Gibt es eine Wiedergeburt?

Die Heilige Schrift bezeugt, dass CHRISTUS aufer­standen ist. Sie bezeugt, dass JESUS CHRISTUS am Kreuz dem recht­en Schäch­er beteuerte: „Wahrlich, ich sage dir: Heute noch wirst du mit mir im Paradiese sein!“ (Lk 23,43) Dieser aber war ein Räu­ber. Doch durch seine Reue und seinen Glauben an CHRISTUS erhielt er durch das Blut CHRISTI die Verzei­hung. Das viel disku­tierte The­ma “Wiederge­burt” ist doch somit weg vom Tisch. Denn der rechte Schäch­er war ein Räu­ber und hätte somit laut Wiederge­burt­slehre noch lange nicht seine Rein­heit erre­icht, um nicht noch ein weit­eres Mal wiederge­boren wer­den zu müssen.

Hierzu ein passender Bibelvers von Apos­tel Paulus, Hebr 9,27f: „Ster­ben müssen alle Men­schen; aber sie ster­ben nur ein­mal, und darauf fol­gt das Gericht.“

Was bedeutet “Wiederge­burt” im Chris­ten­tum?
Es gibt Men­schen, die sagen, dass die ersten Chris­ten bis unge­fähr zu Kon­stan­tin an die Wiederge­burt glaubten. Das ist ein gross­er Irrtum, denn unter der Wiederge­burt ver­standen diese ersten Chris­ten etwas ganz anderes, viel Höheres. Sie sahen in der Taufe die geistige Wiederge­burt zu einem neuen Men­schen in CHRISTUS. Durch die Taufe wur­den sie neu geboren zur Kind­schaft GOTTES, zum ewigen Leben.

JESUS im Gespräch mit Nikodemus

Joh 3,1ff: „Unter den Phar­isäern war ein jüdis­ch­er Rat­sherr namens Nikode­mus. Dieser kam des Nachts zu ihm und sagte: ‚Meis­ter, wir wis­sen, dass du ein Lehrer bist, der von Gott gekom­men ist; denn nie­mand kann die Wun­der wirken, die du wirkst, auss­er Gott ist mit ihm.’ Jesus ent­geg­nete ihm: ‚Wahrlich, wahrlich, ich sage dir: Wenn jemand nicht wiederge­boren wird, so kann er das Reich Gottes nicht schauen.’ Nikode­mus fragte ihn: Wie kann ein Men­sch wiederge­boren wer­den, wenn er schon alt ist? Kann er etwa in den Mut­ter­schoss zurück­kehren und nochmals geboren wer­den? Jesus antwortete: ‚Wahrlich, wahrlich, ich sage dir: Wenn jemand nicht wiederge­boren wird aus dem Wass­er und dem Heili­gen Geiste, so kann er in das Reich Gottes nicht einge­hen. Was aus dem Fleis­che geboren ist, ist Fleisch; was aber aus dem Geiste geboren ist, ist Geist. Wun­dere dich nicht, wenn ich dir sagte: Ihr müsst wiederge­boren wer­den. Der Wind weht, wo er will; du hörst sein Brausen, weisst aber nicht, woher er kommt und wohin er fährt. So ist es bei jedem, der aus dem Geiste geboren ist.‘“

Wer diesen Worten JESU glaubt, der wird nie an eine Wiederge­burt in einem anderen Kör­p­er glauben noch mit dieser The­o­rie sym­pa­thisieren, denn die Worte JESU haben Ewigkeitswert, was ich von all den Schreiber­lin­gen nicht sagen kann. Wie viele Irrlehren wer­den doch in Büch­ern herumge­boten, um die Men­schen von dem einen Ziel abzubrin­gen, näm­lich an den wahren GOTT zu glauben, an Seine Worte in der Bibel, an Seine Lehre an uns Men­schen. Wie gravierend sind die Fol­gen, wenn ein Men­sch an die Wiederge­burt glaubt und sich nicht mehr bemüht, GOTT wohlge­fäl­lig zu leben, weil er denkt: „Ich kann es ja im näch­sten Leben bess­er machen …“ Zudem frage ich: Wer von diesen Schreiber­lin­gen würde wohl sein Leben hingeben für die Men­schen, um sie zu ret­ten? CHRISTUS hat es getan für uns Men­schen. – JESUS CHRISTUS hätte ja nicht kom­men müssen, um uns zu erlösen, wenn der Men­sch das sel­ber könnte.

Menü schließen