Predigt Oktober 2020

Glaube ist keine Wissenschaft
Verzeihen

Meine Lieben! Es kom­men Men­schen, die wollen den christlichen Glauben mit dem Ver­stand wis­senschaftlich erk­lären. Das geht nicht, denn der christliche Glaube ist nicht math­e­ma­tisch zu lö-sen. Er ist keine Wis­senschaft, son­dern eben Glaube. Diesen Glau­ben bekommst du, wenn du dein Herz für GOTT auf­machst. Dann kann der HEILIGE GEIST in dir wirken. Das geht natür­lich nicht ein­fach auf Knopf­druck. Wenn ich etwas erk­lären, ausle­gen kann, dann ist es ja kein Glaube mehr. Aber wir haben einen Glauben. Jedes kleine Kind glaubt an den Vater, an die Mut­ter. Warum wir nicht – an GOTT, an den Him­mel­vater? – Wir kamen von GOTT durch die Eltern auf die Erde. Wir haben Papa und Mama, die Erdenel­tern. Was wir von ihnen bekom­men haben, ist zu Ende, wenn wir ein­mal ster­ben; es wird beerdigt. Was bleibt dann noch? Das, was GOTT in den Men­schen hinein­gelegt hat, in das wer­dende Kind im Mut­ter­schoss, das bleibt: die Seele. Beim Tod tre­ten Seele und Geist aus dem Kör­p­er her­aus. Was dann kommt, das wäre wieder eine Predigt für sich.

Glauben wollen
Der Glaube wird dir von GOTT geschenkt, aber nur, wenn du  dein Herz für Ihn öffnest. Wenn du nicht glauben kannst, dann sa­ge Ihm: „HERR, wenn es Dich tat­säch­lich gibt, dann hilf mir, dass ich es erkenne! Dann würde ich Dich akzep­tieren, Dich lieben.“ Wenn du in dem Moment stirb­st, bist du gerettet, weil du glauben woll­test. Das geistige Herz möchte immer glauben. Die Seele sehnt sich nach GOTT. Aber wenn man sie mit allem Schmutz befleckt und furcht­barer Sünde zertrüm­mert hat, kann … mehr

Menü schließen