Herrgottswinkel

Frü­her war eigent­lich in jeder Stu­be, meis­tens in einer Ecke oder dort, wo die Fami­lie sich gern traf, an einem bevor­zug­ten Platz der Herr­gotts­win­kel ein­ge­rich­tet. Die­sen Win­kel hat man immer mit Lie­be gepflegt, mit fri­schen Blu­men geschmückt und vor allem abends hat sich dort die Fami­lie zum gemein­sa­men Gebet ver­sam­melt. Die­ser schö­ne Brauch ist lei­der an vie­len Orten ver­schwun­den, sodass vie­le gar nicht mehr wis­sen, was ein Herr­gotts­win­kel ist.

Ihr wisst, dass oft von “drei Tagen Fins­ter­nis” gespro­chen und pro­phe­zeit wur­de. Dass man in die­ser Zeit die Fens­ter­lä­den und alles fest schlies­sen muss, dass in die­ser Fins­ter­nis nur geweih­te Ker­zen Licht spen­den wer­den, dass die Höl­le ent­völ­kert sein wird und die Bösen sicht­bar umher­ge­hen wer­den, um die ihnen gehö­ren­den See­len aus dem leben­di­gen Leib der Men­schen her­aus­zu­reis­sen, und vie­les ande­re mehr. – Ich sage nicht, dass es so gesche­hen muss, jedoch fra­ge ich mich, so dies über­ra­schen­der Wei­se gesche­hen wür­de und du kei­ne Gele­gen­heit mehr hät­test, in eine geweih­te Kir­che zu gehen: Wohin gehst du dann, sofern du in dei­nem Haus kei­ne geweih­te Ecke hast?

Vater, Mut­ter, euch wird mit dem Sakra­ment der Ehe ein Pries­ter­amt inner­halb der Fami­lie über­tra­gen. Es ist dies zwar ein ein­ge­schränk­tes Pries­ter­amt, denn ihr könnt z. B. nicht seg­nen und wei­hen wie der Pries­ter, nicht kon­se­krie­ren, nicht das Hei­li­ge Mess­op­fer fei­ern usw. Aber damit ihr die­ses Familien­priesteramt in die­ser eurer klei­nen Kir­che, wel­che die Fami­lie ist, aus­üben könnt, braucht ihr doch eine klei­ne Kapel­le, ein Altär­chen, einen Herrgotts­winkel. Ihr braucht doch einen Ort, an dem ihr euch zum Gebet ver­sam­meln könnt.

Also, bit­te sucht ein schö­nes Plätz­chen aus, macht dort ein anspre­chen­des Kreuz auf und ein Bild­nis der Got­tes­mut­ter Maria gehört unbe­dingt dazu, denn GOTT will durch sie wir­ken. Auch eine geweih­te Ker­ze darf nicht feh­len. Eigent­lich soll­te in einer Fami­lie auch das Bild­nis der Hei­li­gen Fami­lie ver­ehrt wer­den. Dann könnt ihr noch ein Bild­nis eines Patrons oder Hei­li­gen, den ihr ver­ehrt, dazu­tun. Die­ses Altär­chen soll­te gleich dem Altar in der Kir­che ver­ziert sein mit Blu­men oder der­glei­chen.

Es ist aus­drück­lich mein Anlie­gen und Wunsch, dass in den Woh­nun­gen sol­che Herr­gotts­win­kel ein­ge­rich­tet wer­den. Dies lege ich der gan­zen Mensch­heit ans Herz!

Menü schließen