Hl. Erzengel Michael – Fürst der himmlischen Heerscharen
und Beschützer der heiligen Kirche

St. Michael hat viele Patronate, so ist er auch der Patron der Sterbenden. Aber ein Patronat hat die Kirche noch nicht genannt: Er ist der Patron der heiligen Firmung, der Patron der Gefirmten, der Patron der Streiter CHRISTI! Ist er doch der erste und gewaltigste Streiter GOTTES, den GOTT erwählte, die ganze himmlische Heerschar zu führen. Denken wir nur, dass ein einziger Engel eine ganze Armee Soldaten mit einem Fingerschnippen besiegen könnte. Aber für den Erzengel Michael streitet nicht nur ein Engel, sondern Legionen von Engeln – welch eine Gewalt!

Und doch, wenn sein Fest – im Wohlgefallen GOTTES – gefeiert wird, kommt er in jedes noch so kleine, bescheidene Berg­kirch­lein. Denn für ihn ist nicht die Ausstattung des Raumes wichtig, sondern JESUS und Sein Opfern, die Anwesenheit seiner Kaiserin Maria und der Heiligen und die Herzen der Anwesenden. Im St. Peter kommt er deshalb nicht glanzvoller als im Bergkirchlein.

Weil Michael als erster Engel gegen Luzifer aufstand und ausrief: „Wer ist wie GOTT!“, hat er als Belohnung erhalten, was Luzifer innehatte. Aus einem niederen Chor, wo er zuvor war, wurde er als Erster Engel auf den höchsten Platz gesetzt, wenn auch nicht in der Art und Weise wie die Seraphim und Cherubim in der An­betung GOTTES. Und doch, wir wissen, dass GOTT einen Cherub mit einem Schwert vor das Paradies zur Bewachung hinstellte. Interessant ist, dass es im Himmel vor dem Streit der treuen gegen die untreuen Engel Belohnung nicht gab. Diese wurde erst nachher von GOTT eingesetzt.
Und es ist interessant, dass GOTT auch auf unsere Werke so ant­wortet und sagt: „Jedem von euch werde Ich vergelten nach sei­nen Werken.“
 

Bist du ein Streiter GOTTES?
Sind wir Streiter GOTTES? – Müssen wir uns nicht aus Scham unter Asche und Staub verkriechen, wenn dieser gewaltige Fürst und Erzengel erscheint? Streiten wir für die Anliegen GOTTES? Oder schauen wir nur jammernd und klagend der grassierenden Gottlosigkeit zu? Den Erzengel Michael habe ich noch nie jam­mern gehört. Wenn er gebunden ist, also nichts mehr tun darf, denn er muss den freien Willen des Menschen achten, dann ruft er halt: „Ihr werdet schon sehen: Keiner ist wie GOTT!“

Nicht GOTT straft uns, die Menschheit straft sich, indem sie die Ordnung und Gebote GOTTES missachtet. Dabei hätten wir da oben so gewaltige, absolut unüberwindliche Helden als Ver­bün­dete. –

Erzengel Michael
Erzengel Michael

Kommt, werden wir doch zusammen mit unserem Schutzengel auch unüberwindlich.

Wie oft ist doch unter den Christen Menschenfurcht. „Ja, wir se­hen schon, dass es mit der Kirche nicht mehr stimmt!“, sagen sie, aber sind zu feige, dagegen aufzustehen.
Wieder andere glauben sehr fromm zu sein, wenn sie sagen: „GOTT wird schon eingreifen!“
Wie aber hat der hl. Erzengel Michael reagiert? Er ist auf­ge­stan­den, obwohl er ein ”Kleiner” war, und hat in eifernder Liebe für seinen HERRN gerufen: „Wer ist wie GOTT!“

Bitten, rufen und verehren wir den hl. Erzengel Michael als den Patron der Streiter CHRISTI, auf dass er die Kirche CHRISTI ver­teidige und zum Siege führe!

„Heiliger Erzengel Michael,
mit Deinem Licht erleuchte uns!

Heiliger Erzengel Michael,
mit Deinen Flügeln beschütze uns!

Heiliger Erzengel Michael,
mit Deinem Schwert verteidige und rette uns!
Amen!“